Was braucht man alles zum Kippen stopfen?

In Zeiten immer teurer werdender Zigarettenpackungen werden Zigarettenstopfmaschinen immer interessanter, um Kosten zu sparen. Immer mehr Raucher steigen auf diese kostengünstige Art, Zigaretten zu bekommen, um. Selbst Stopfen kann richtig Geld im Bereich Zigaretten sparen. Zigarettenstopfmaschinen sind für viele Raucher eine einfache Art, um Geld einzusparen. Berechnen Sie Ihren eigenen Vorteil mit unsere einsparungsrechner.

Selbst Zigaretten herstellen, was brauchen Sie?

Wer selbst Zigaretten herstellen möchte, braucht nur ein wenig Zubehör. Was Sie genau brauchen und wo Sie diese Artikel kaufen können, lesen Sie hier.

zubehör zum selber stopfen
zubehör zum selber stopfen

Wie kann man am besten Zigaretten stopfen?

Dass eine Zigarettenstopfmaschine oder kurz Stopfmaschine als Zigarettenhersteller viel Geld spart, versteht jeder sehr schnell, der sich die Preise für fertige Zigaretten und die für losen Tabak anschaut. Hier kann man pro Zigarette richtig Geld sparen, wenn man die Zigaretten selbst stopft.

Stopfmaschinen: Elektrisch oder manuell?

Bei der manuellen Zigarettenstopfmaschine wird durch eine Schieb- und Ziehbewegung oder auch durch Kurbeln eine Zigarette gestopft und meist muss man zuvor den Tabak für je eine Zigarette in ein Fach einfüllen.

Bei einer elektrischen Stopfmaschine drückt man nur auf einen Knopf und die Zigarette wird automatisch gestopft. Allenfalls die Hülse muss man noch einzeln aufstecken (bei manchen Geräten aber auch das nicht mehr). Der Tabak kommt oft in ein großes Fach, aus dem dann portionsweise abgefüllt wird.

Doch was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen manueller und elektrischer Stopfmaschine?

  •   Deutlicher Preisunterschied: Eine elektrische Zigarettenstopfmaschine ist teurer als eine manuelle, liefert aber auch ganz andere Ergebnisse. Zudem müssen sie nicht bei jeder Zigarette Mühe und Kraft aufwenden, sondern drücken nur auf einen Knopf
  •   Die elektrische Maschine nimmt Ihnen die Mühe ab und ist leicht zu bedienen
  •   Mit einer elektrischen Zigarettenstopfmaschine werden sie in der gleichen Zeit viel mehr Zigaretten herstellen können als mit einer manuellen Maschine
  •   Wichtigster Punkt: Die Qualität der hergestellten Zigaretten ist meist bei der elektrischen Stopfmaschine deutlich besser

Wer anfängt, Zigaretten selbst zu stopfen, fängt meist mit einer manuellen Stopfmaschine an. Wer größere Stückzahlen herstellen möchte oder auf die Qualität der hergestellten Zigaretten größeren Wert legt, landet über kurz oder lang bei einer elektrischen Stopfmaschine. 

Mit Eine Zigarettenstopfmaschine oder ein Hülsenstopfer

Mit eine Tabakstopfmaschine, manchmal einfach Stopfmaschine genannt ist man schnell in der Lage, in kurzer Zeit, viele Zigaretten anzufertigen und Kosten zu sparen. Wenn Sie eine Zigarettenstopfmaschine kaufen, können Sie sich für die manuelle oder automatische Maschine entscheiden.

Ein manueller Hülsenstopfer ist günstiger als eine automatische Zigarettenstopfmaschine, aber dieser Hülsenstopfer erfordert mehr Aufwand um eine Zigarette herzustellen als eine automatische Zigarettenstopfmaschine. Personen die anfangen selbst Zigaretten herzustellen und nicht sicher sind ob sie dabei bleiben, sollten sich zunächst eine manuelle Zigarettenstopfmaschine anschaffen. Haben Sie schon mit einem manuellen Hülsenstopfer gearbeitet und möchten die Herstellung der Zigaretten vereinfachen, dann sollten Sie in eine automatischen Zigarettenstopfmaschine investieren.

 

Wir verkaufen sowohl automatische Zigarettenstopfmaschinen als auch manuelle Hülsenstopfer Um sich eine Übersicht zu verschaffen, besuchen Sie unsere Webseite.

Anfänger legen sich häufig noch den Tabak „zu Fuß“ lose in ein Blättchen, lecken das an und rollen das, um sich eine Zigarette zu formen. Das Ergebnis sind allerdings dann häufig Zigaretten, die eher aussehen wie ein Joint als eine Zigarette und sich vor allen Dingen durch eines auszeichnen: Ungleichmäßigkeit. Durch den Einsatz einer Zigarettenstopfmaschine kann man das umgehen und erzielt wesentlich gleichmäßigere Ergebnisse.

Um mit einer Zigarettenstopfmaschine optimale Ergebnisse zu erzielen, gibt es ein paar Tipps:

  • Unter die Zigarettenstopfmaschine ein Blatt Papier oder einen Deckel von einem Schuhkarton o.ä. legen. Das hat den Vorteil, dass man Tabakkrümel, der herunterfallen, so viel einfacher wieder in die Dose/Verpackung retournieren kann
  • Man sollte die Zigaretten nicht zu lasch und nicht zu fest stopfen. Ist die Zigarette zu lasch gestopft, ist sie ganz schnell aufgeraucht. Ist sie zu fest gestopft, muss man zu feste daran ziehen.
  • Auf keinen Fall zu viel Tabak in die Maschine stopfen. Nicht mit Gewalt so viel Tabak wie möglich in den Schacht stopfen. Wenn sich Hebel oder Klappe nur schwer schließen lassen, ist zu viel Tabak in der Maschine.
  • Wenn man Tabak pro Zigarette in einen Schacht stopfen muss: Immer zuerst die Enden(Ecken) ausstopfen, dann die Mitte. Den Tabak gleichmäßig verteilen
  • Bei billigen Zigarettenstopfmaschinen, wo man den Deckel hin- und herziehen muss, um die Zigarette zu stopfen, muss man dies zügig und gleichmäßig hin und her machen. Mit langsamem Ziehen kommt man nicht zum Ziel.

Wenn eine selbstgestopfte Zigarette mal nichts wird, muss man sie nicht gleich wegschmeißen: Einfach mit einem Messer seitlich aufschlitzen und den Tabak entnehmen, um damit eine neue Zigarette zu stopfen. So geht nur eine Hülle verloren. 

Lesen Sie Auch: Tipps für eine gute Zigarette

Wie stopft man Zigaretten am besten?

Die besten Zigaretten stopft man mit einer Profi-Zigarettenstopfmaschine wie die Powermatic 3 von Zico USA, ZORR oder Shark. Diese erzielt deutlich bessere Stopfergebnisse als die einfachen Vorrichtungen, wo man den Deckel hin- und herziehen muss. Zwar sind sie in der Anschaffung etwas teurer, aber produzieren viel weniger Ausschuss und es macht viel mehr Freude, mit ihnen Zigaretten zu stopfen. Für 20 Zigaretten sollte man nicht viel länger als 3 Minuten brauchen.

Zorr Powermatic Maschinen
Deutlich bessere Stopfergebnisse mit eine Elektrische Stopfmaschine

Am besten stellt man sich alles, was man braucht, in Griffnähe: Den Tabak und auch die Hülsen. Dann geht es am schnellsten.

 

Welcher Tabak eignet sich am besten zum Stopfen?

Drehtabak oder Dosentabak?

Auch brauchen Sie immer Dreh- oder Dosentabak. Drehtabak können Sie im Supermarkt oder beim Tabakshändler erhalten, bei einem größeren Tabakshändler haben Sie meistens eine große Auswahl. Wir empfehlen, Dosentabak zu kaufen, weil dieser speziell für Zigarettenstopfmaschinen geeignet und dadurch viel leichter zu handhaben ist. Wenn Sie Drehtabak kaufen, werden Sie regelmäßig einen neuen Vorrat kaufen müssen und die Herstellung wird etwas mühsamer sein. Wenn Sie gerade mit der eigenen Herstellung der Zigaretten anfangen und Sie sich noch nicht sicher sind, dann könnten Sie, um die Investition so gering wie möglich zu halten, ein Päckchen Drehtabak kaufen. Wenn die Selbstherstellung gefällt, können Sie immer noch eine Dose Tabak anschaffen um weiter zu machen.

Wer Zigaretten selbst stopfen will, also mit einer manuellen oder elektrischen Zigarettenstopfmaschine, der sollte speziellen Volumentabak kaufen. Dieser ist besonders zur Verarbeitung in solchen Stopfmaschinen geeignet und wird meist in Dosen oder Eimern abgegeben. Einfacher Tabak aus Päckchen wird beim Zigaretten stopfen keine Freude machen, weil er zu drahtig ist und oft auch zu feucht und klebrig. Volumentabak ist auf jeden Fall für Ritsch-Ratsch-Stopfmaschinen erforderlich, damit diese nicht zu schnell verstopfen. Bei Hebel- und Kurbelmaschinen gehen meist auch andere Tabakarten.

Volumentabak ist nicht nur billiger als die fertig gekauften Zigaretten, sondern auch billiger als der Päckchentabak. Volumentabak gibt es von vielen verschiedenen Marken, die dazu meist auch die passenden Filter anbieten. Als Richtwert braucht man ca. 1 Gramm Volumentabak für eine selbst gestopfte Zigarette.

Welche Tabakmarke man kauft, ist Geschmackssache. Da hat jeder seinen eigenen Geschmack. Manche elektrischen Maschinen vertragen bestimmte Tabakmarken nicht, weil diese tendenziell zu grob oder nicht klein genug geschnitten sind. Hier muss man seine eigenen Erfahrungen machen. Die meisten Volumentabaksorten sind aber für Tabakstopfmaschinen geeignet.

Tabak trocknet an der Luft schnell aus. Also nach Möglichkeit keine Tabakdosen auf der Heizung aufbewahren und die Dosen nie länger als erforderlich geöffnet halten.

 tabak sorten

Wieviel Tabak zum Stopfen nehmen?

Wer anfängt, Zigaretten selber zu stopfen, wird sich zu Beginn fragen „Wieviel Stopftabak benötige ich für eine Zigarette?“ Die Zigaretten sollten nicht zu fest und nicht zu lose gestopft sein. Man sollte auf keinen Fall den Tabak fest in die Stopfmaschine pressen, dann wird die Zigarette zu fest. Als Faustregel gilt: 1 Gramm Tabak pro Zigarette. Wer eine Feinwaage oder genaue Tabakwaage hat, wird feststellen, dass er mit 0,7 Gramm Tabak pro Zigarette meist gut zurechtkommt. Einfach mal ausprobieren. Tabakwaagen oder Feinwaagen gibt es für wenige Euro im Handel. Wer später etwas Erfahrung hat, braucht keine Waage mehr, sondern einfach Fingerspitzengefühl. Bei zu wenig Tabak pro Zigarette, fällt der Tabak wieder aus der Hülse.

Was sind die besten Filterhülsen zum Stopfen?

Welche Zigarettenhülsen

Zusätzlich zu einem Hülsenstopfer brauchen Sie Hülsen um selbst Zigaretten herzustellen. Zigarettenhülsen sehen aus wie normalen Zigaretten, allerdings ohne Tabak. Sie können Zigarettenhülsen über unsere Seite erwerben, im Supermarkt kaufen oder bei einem Tabakhändler in Ihrer Nähe. Bitte beachten Sie: Hülsen sind keine Blättchen, die Sie verwenden um selbst zu drehen. Diese Blättchen müssen noch gedreht werden, aber Hülsen sind schon fertig gedreht und sehen aus wie Zigaretten. Kaufen Sie also bitte keine Blättchen, denn diese können Sie nicht verwenden.

Optimalerweise kauft man die Filterhülsen, die vom Hersteller der Zigarettenstopfmaschine empfohlen werden, weil man mit diesen die besten Ergebnisse erzielen wird. Es gibt Filterhülsen von Zigaretten-Markenherstellern, aber auch Filterhülsen von Discounter-Ketten, die meist deutlich preiswerter sind. Die einen schwören auf diese oder jene Marke, die anderen monieren einen zu „papierigen“ Geschmack bei bestimmten Anbietern. Hier muss jeder für sich testen, was am besten schmeckt. Unterschieden wird zwischen:

  •          Standardhülsen
  •          Hülsen mit extra langem Filter

Wem es wichtig ist, welcher Markenname auf der Hülse steht, der greift zum Markenhersteller. Wer preisbewusst einkauft, kauft eher noch günstigere Zigarettenhülsen. Aber auch derjenige, der „teure“ Markenhülsen kauft, bezahlt für seine selbstgestopfte Zigarette immer noch viel weniger als beim Kauf von Fertig-Zigaretten.

Wer auf die Qualität der hergestellten Zigaretten größeren Wert legt, landet über kurz oder lang bei einer elektrischen Stopfmaschine.

Ist Stopfen wirklich billiger?

Wer mit einer Zigarettenstopfmaschine Zigaretten selbst herstellt, spart durch den Einsatz der Stopfmaschine im Schnitt zwischen 50 und 85%. Wer ca. 10 Zigaretten am Tag raucht, wird ca. 100 bis 120 Euro im Monat für Fertigzigaretten ausgeben. Wer den Tabak und die Hüllen lose kauft und Zigaretten selber herstellt, wird im gleichen Zeitraum im Schnitt zwischen 13 und 33 Euro für Tabak und Hülsen ausgeben. Wer die Zahlen vergleicht, wird schnell feststellen, dass sich auch eine hochwertige Zigarettenstopfmaschine schnell rechnet. Häufig bereits nach 2-3 Monaten. Gerade bei Rauchern, die am Tag sonst 1 Packung Zigaretten oder mehr verbrauchen, ist eine Zigarettenstopfmaschine wirtschaftlich von deutlichem Vorteil. Dies liegt an der unterschiedlichen Besteuerung von Tabak und Fertigzigaretten in Deutschland und der preiswerten Erwerbsmöglichkeit von Zigarettenhüllen.

Extra Zubehöhr um selbst Zigaretten herzustellen ( optional)

Neben dem oben angegebenen Zubehöhr, gibt es auch extra Zubehör, das Sie anschaffen könnten. Das unten angegebene Zubehör ist nicht erforderlich um selbst Zigaretten herzustellen aber kann erworben werden, um bessere Zigaretten herzustellen oder Zigaretten richtig zu lagern.

 

Ein Zigarettenetui

Wenn Sie eine Packung Zigaretten kaufen, dann gibt es immer eine schöne Schachtel um die Zigaretten. Sie brauchen nicht über das Aufbewahren der Zigaretten nach zu denken, denn der Zigarettenhersteller hat dies schon getan.Wenn Sie selbst Zigaretten herstellen, gibt es keine Schachtel um die Zigaretten. Zu Hause wird dies kein Problem sein, aber sehr wohl wenn Sie diese mitnehmen möchten zur Arbeit, zu Freunden oder in die Kneipe. Wenn Sie selbst Zigaretten herstellen und suchen eine Schachtel für Ihre Zigaretten, dann könnten Sie sich ein Zigarettenetui zulegen. Schauen Sie sich unsere Sammlung an Zigarettenetuis online an, oder kaufen Sie sich eins beim Tabakladen um die Ecke.

 

Eine Zigarettenbox

Falls Sie ein Etui nicht so praktisch finden um Ihre Zigaretten aufzubewahren, können Sie sich für eine Zigarettenbox entscheiden um Ihre Zigaretten trotzdem gut aufzubewahren. Zigarettenboxen können einfach im Tabakladen gekauft werden, aber die Produkte werden auch online angeboten.

Je nach der Menge des optionalen Zubehörs, das Sie erwerben,fällt eine kleine oder etwas größere Investition an, wenn Sie anfangen möchten Ihre eigenen Zigaretten herzustellen. Im Allgemeinen empfehlen wir, dass Sie eine Aufbewahrungsbox für die Zigaretten kaufen, die Sie herstellen.

 


vinkje Nicht zufrieden? geld zurück!

vinkje  Gratis Versand ab 49,-€

vinkje  Bestellt vor 22.00 Uhr
         = heute versendet

vinkje  Sicher Einkaufen
Unsere partner

Zahlung Icon

DMCA.com Protection Status